Therapiearten

 

Jacqueline Schelbert
dipl. Bioresonanz Therapeutin
dipl. Naturärztin NVS

Thunstrasse 22
3005 Bern

031 822 00 88



 

 

Anwednung und Zubereitung der Heilkräuter

Für viele pflanzliche Drogen (getrocknete Arzneipflanze) existieren fertige Arzneimittelspezialitäten, die im Handel erhältlich sind. Andere werden fast ausschliesslich als Teezubereitungen oder Teemischungen verwendet.  

Der Aufguss/Infus: Man übergiesst 1-2 Teel. des Tees mit ca. 150 ml kochendem Wasser und lässt den Aufguss 10-15 Min. lang ziehen. Teeaufgüsse eignen sich oft auch zur Inhalation.

Die Abkockung / Dekokt: Die Droge wird mit der entsprechenden Menge Wasser gekocht, meist 5-10 Min. Die Teemischung wird entweder mit kaltem Wasser aufgesetzt oder man gibt die Kräuter wie Rinden, Wurzeln und Hölzer ins kochende Wasser und lässt sie die angegebene Zeit weiterkochen.

Der Kaltauszug / Mazeration: Die Teemischung wird mit kaltem Wasser übergossen und für die Dauer von 6-8 Stunden stehen gelassen. Zum Trinken wird der Kaltauszug abgegossen und erwärmt (für Blüten und Blätter geeignet).

Das kombinierte Verfahren / Mazeration-Teildekokt: Ein Teil der Drogenmenge wird nach dem Kaltauszugsverfahren hergestellt, abgeseiht und die übrig gebliebene Mischung wird mit einer Tasse Wasser als Aufguss oder Abkochung weiterverarbeitet und später zusammengemengt.

Pflanzenauszüge: Die Pflanzenteile werden mit Alkohol extrahiert.

Presssaft: Frische Pflanzenteile werden entsaftet und durch ein Tuch gepresst. Zur innerlichen Anwendung werden sie verdünnt eingenommen.

Pulver: Getrocknete Pflanzenteile werden gestampft und fein gesiebt. Sie können als Puder zur äusseren Anwendung oder als Pulver zur innerlichen Anwendung kommen.

Badezusätze: 100g Pflanzenteile (40g für ein Teilbad) werden mit 1-2 l Wasser abgekocht, abgeseiht und der Absud dem Badewasser zugesetzt.

Medizinalweine: 50 g Droge oder eine Mischung werden in einem Liter Weisswein angesetzt und 10 Tage stehen gelassen, anschliessend durch ein Sieb seihen.

Umschläge: mit 10 g Drogen und einem Liter Wasser Tee zubereiten. Ein Tuch einweichen und warm auflegen. Trockenheisse Umschläge als Kräutersäckchen erhitzen.